Mainz vs Heidenheim

5
win
1
lose
Heidenheim

Heideköpfe

1. Bundesliga Süd 23. September 2017 - 16:00
Mainz

Zusammenfassung

Hinten rennt einer – ungewöhnlich in einer Partie, in der Tim Stahlmann nicht viele Angreifer auf die Bases ließ.

Nach drei Spielen gegen die Heideköpfe sah es gar nicht schlecht aus für unsere Finalträume. Nach dem 2:5, das die Serie eröffnete, konterten wir mit einem nahezu unüberwindbaren Riley Barr und einem 3:2-Auswärtssieg. Im dritten Spiel gingen wir gar in Führung. In den ersten acht Innings gab der herausragende Tim Stahlmann den Heideköpfen nichts Brauchbares: Für 24 Aus sammelte die Defense nur vier Assists: Lennard Stöcklin warf den Ball zum dritten und zum siebzehnten Aus an die erste Base, das achte und das vierzehnte erledigte Stahlmann selbst mit Martin Kipphan. Der Rest: Neun Strikeouts, elf Flyouts. Dann übernahm Stöcklin den Mound, strikte drei Mann aus, Ende. Vier Hits schafften die Heideköpfe lediglich, zwei Singles von Gary Michael Owens und Shawn Larry ergaben immerhin ihren einzigen Run im vierten Durchgang.

Der war nicht viel wert, weil es schon seit dem ersten Inning 3:0 stand. Nachdem Kevin Kotowski schon den ersten Pitch des Heidenheimer Starters Ricky Torres als Single weggeschlagen hatte, flog ein Ball nach dem anderen ins Outfield. Owens und Larry fingen die Schläge von Stöcklin und Max Boldt zu Flyouts, Peter Johannessen und Zach Johnson schlugen etwas weiter, schlugen Back-to-Back-Homeruns zum 2:0 und 3:0. Und setzten mit ihren Kollegen die Heideköpfe weiterhin unter größeren Druck, als diese unsere Defense. Nici Weichert kam im zweiten Inning bis zur dritten Base. Jeff Hunt im vierten, Lennard Stöcklin im fünften, Martin Kipphan im sechsten durch ein Double und einen Sacrifice Hit von Weichert. Und weil Kevin Kotowski darauf den Ball zum Double ins Leftfield schickte, scorte der Infielder zum 4:1, im siebten Inning schließlich schlug Kipphan den Sacrifice Fly, mit dem Johannessen zum 5:1 scorte. Erst im achten Inning unterbrachen gelegentliche Errors die Strikeout-Serie, kam der Ex-Mainzer Sascha Lutz noch einmal auf die dritte Base, aber nicht mehr weiter. cka / Fotos: Tanja Szidat

Zum Hauptartikel zu den Halbfinal-Heimspielen

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung, insgesamt oder in Teilen, bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Autors.

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison
23. September 2017 16:00 1. Bundesliga Süd 2017

Ort

Mainz
Ballpark am Hartmühlenweg, Hartmühlenweg 3, 55122 Mainz

Ergebnisse

Mannschaft123456789RHE
Heideköpfe000100000140
Athletics30000110-583

Heideköpfe

AB H 1B 2B 3B HR R RBI BB K SB PO A E
00000000000000
IP BF H R ER HR BB HP K WP W L S PO A E
0000000000000000

Athletics

# Batting AB H 1B 2B 3B HR R RBI BB K SB PO A E
CFKotowski, Kevin52110012000200
3BStöcklin, Lennard40000000120220
CBoldt, Max422000000001200
RFJohannessen, Peter21000122100300
LFJohnson, Zach31000111000300
2BHunt, Jeff30000000001103
1BKipphan, Martin31010010000400
SSWeichert, Nici10000000200000
DHKotowski, Timothy41100000010---
 Gesamt2984202554312723
Pitching IP BF H R ER HR BB HP K WP W L S PO A E
Stahlmann, Tim8.03241102091100020
Stöcklin, Lennard1.0400000030000000
Gesamt936411020121100020