Gehört mittlerweile zum Inventar: Gallagher geht in seine dritte Saison mit den Athletics.

Auch in der Saison 2020 nennt Austin Gallagher den Ballpark am Hartmühlenweg sein Zuhause.

Fragt man Austin Gallagher, warum er auch 2020 für die Mainz Athletics aufläuft, so antwortet er kurz: „Ich liebe die Mannschaft, den Verein, die Fans und die Stadt! Mainz ist mittlerweile so etwas wie eine zweite Heimat für mich geworden.” Der 31-jährige US-Amerikaner aus Lancaster/Pennsylvania geht damit in seine dritte Saison mit den Mainz Athletics.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird Gallagher wieder im Infield und als Catcher zum Einsatz kommen.
„Gally und ich waren uns eigentlich schon im Laufe der letzten Saison einig für die Saison 2020. Ich bin froh einen Mann wie Gallagher längerfristig ans uns binden zu können und freue mich, dass er sich in Mainz so wohl fühlt. Er ist ein absoluter Gewinn für unsere Organisation, spielerisch wie menschlich”, so Sportdirektor Benjamin Hieronimi.

Gallagher übernimmt für Boldt

Nationalität
usa USA
Position
Infield
Alter
31
B/T
L/R
Größe
196
Gewicht
95
Neben seinen Aufgaben als Spieler wird Gallagher in der kommenden Spielzeit zusätzlich auch die Funktion des Headcoaches übernehmen und löst damit Max Boldt als Spielertrainer ab. Boldt hatte bereits im letzten Jahr mitgeteilt, dass er aus familiären und beruflichen Gründen dieses Jahr kürzer treten möchte und sich nur noch auf das Spielen konzentrieren will. „Wir füllen in Mainz gerne vakante Positionen aus den eigenen Reihen. Da liegt es nahe, dass ich bei Gally angefragt habe. Er kennt unsere Strukturen und Philosophie, weiß wie wir arbeiten und genießt großen Respekt innerhalb der Mannschaft und des Vereins“, berichtet Hieronimi. Gallagher hat auch sogleich die Arbeit aufgenommen und sich auf die Suche nach weiteren passenden Import-Spielern gemacht (Bericht folgt).

„Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe. Wir haben viele erfahrene Spieler im Kader, was meine Aufgabe enorm erleichtert. Ganz besonders freue ich mich aber auch auf die Zusammenarbeit mit den jungen Spielern, um diese kontinuierlich an das Bundesliga-Niveau heranzuführen.” Erklärtes Ziel von Gallgher für die Saison 2020 ist es das Vorjahresabschneiden zu übertreffen. „Die Südmeisterschaft im letzten Jahr war ganz besonders für uns und ein großer Erfolg. Für diese Saison haben wir versucht die Mannschaft sinnvoll zu ergänzen. Das, gepaart mit unserem Kern aus erfahrenen deutschen Spielern, wird uns hoffentlich einen Schritt näher an einen erneuten Finaleinzug bringen.”

Gallagher spielt momentan noch bei den Kensington Cardinals in der South Australian Baseball League in Adelaide/Australien. Als momentaner Tabellenführer kann sich die Truppe um Austin Gallagher und Thomas Fitzgerald, der in 2019 für die A’s spielte, mit einem Sieg am Mittwoch vorzeitig das Ticket für das Finale sichern. Gallagher wird somit erst Ende März in Mainz erwartet. Text: Konrad Clauss, Fotos: Kalle Linkert, Christian Karn